Logo Kräuterbuch

Die beliebtesten Küchenkräuter und ihre Verwendung

In den Küchen der Welt sind es vor allem die Kräuter und Gewürze, die den unverwechselbaren Geschmack vieler Speisen ausmachen. Seit vielen hunderten Jahren werden Küchenkräuter angebaut oder wild gesammelt, um die traditionellen Gerichte zuzubereiten. Wir möchten Sie daher auf eine kleine Rundreise einladen und die wichtigsten Gewürz- und Küchenkräuter nach Regionen vorstellen.

Wichtige Küchenkräuter - Eine Übersicht nach Regionen

Die Frage nach den beliebtesten Küchenkräutern ist zugegebenermaßen etwas plakativ. Denn: Im deutschsprachigen Raum werden vollkommen andere Kräuter verwendet, als beispielsweise in China oder Mexiko. Über die Jahre lässt sich zudem nicht bestreiten, dass viele Küchen durch Handelsaktivitäten von anderen inspiriert wurden und sich entwickelt haben. In den folgenden Zeilen und Übersichten geben wir Ihnen Beispiele von vier Küchen und ihren typischen Küchenkräutern.

Mitteleuropäische Küche

Als mitteleuropäische Küche verstehen wir vorrangig die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz. Diese Länder haben natürlich wiederum unterschiedliche Kochstile und Rezeptvariationen. Gemeinsam haben sie jedoch, dass viele Speisen einen eher deftigen Charakter haben. Neben Fleisch- und Wildgerichten und Zubereitungen aus Milch wie Käse oder Quark zeichnet diese Küche auch verschiedene Rezepturen für Brot- und Backwaren aus. Teilweise sind viele Kräuter wie Brennnessel oder Guter Heinrich zeitweise in Vergessenheit geraten, weil sie durch Pflanzen aus anderen Ländern ersetzt wurden.

Küchenkräuter in Mitteleuropa
Petersilie, Schnittlauch und Majoran sind typische Kräuter der mitteleuropäischen Küche

Seit dem 16. Jahrhundert hat die Kartoffel einen sehr großen Einfluss und wurde Grundnahrungsmittel. Kräuter wie Majoran oder Schnittlauch genießen seitdem hohes Ansehen zum Würzen von Kartoffelgerichten. Viele verwendeten Gewürze und Kräuter haben meist einen positiven Einfluss auf die Verdauung. Die folgende Tabelle zeigt einen guten Überblick über die in Mitteleuropa gebräuchlichen Kräuterpflanzen.

Küchenkräuter der Mitteleuropäischen Küche
KrautVerwendung
BärlauchSuppen, Kartoffelgerichte, Quark, Frischkäse, Füllungen
BeifußWildgerichte, Braten, deftige Speisen, Saucen, Marinaden, Pilzgerichte
BohnenkrautSuppen, Hülsenfrüchte, Fleisch
Brennnesselals Gemüse, für Suppen, Salatkraut
Eberraute (Colastrauch)Geflügelgerichte wie Ente oder Gans, gebratene Kartoffeln, Pilzgerichte, Eintöpfe
EstragonNudeln, Saucen, Suppen, Salate, Aufläufe, Fisch
GundermannSüßspeisen, Eierspeisen, Kartoffeln
Guter HeinrichSalate, Spinatersatz, Füllungen
KerbelSuppen, Eintöpfe, Eierspeisen, Geflügel, Hülsenfrüchte
LiebstöckelSuppen, Fisch, Eintöpfe
Löwenzahnals Gemüse, Füllungen, Salate
MädesüßGetränke, Süßspeisen
MajoranWurst, Fleischgerichte, Kartoffeln
PimpinelleSaucen, Salate, Käse, Butter, Quark, Eier
SchnittlauchSalate, Kartoffeln, Milcherzeugnisse
SüßdoldeFisch, Salate, Saucen, Gebäck, Kohl, Hülsenfrüchte
WaldmeisterSüßspeisen, Getränke

Mediterrane Küche

Es ist unbestreitbar, dass vor allem die mediterrane Küche einen mittlerweile sehr großen Einfluss auch auf die mitteleuropäische Küche genommen hat. Typische italienische Gerichte wie Pasta, Pizza sowie zahlreiche Käse- und Schinkenspezialitäten zeichnen diesen Küchenstil aus. Doch auch Einflüsse der spanischen Küche, die u.a. Eintöpfe, Teiggerichte, Hülsenfrüchte und Meeresfrüchte zählen zur mediterranen Küche.

Oregano als mediterranes Küchenkraut
Oregano ist mittlerweile eines der beliebtesten Küchenkräuter der Welt

Kräuter der mediterranen Küche haben ein unverwechselbares Aroma. Bekannte Kräuter wie Oregano, Rosmarin oder Salbei sind reich an ätherischen Ölen und haben meist einen sehr intensiven Geschmack. Über die Jahre wurden zahlreiche Kräuter- und Gewürzmischungen entwickelt. Hier sind die Kräuter der Provence oder Cafe de Paris zwei prominente Beispiele der mediterranen Küche.

Küchenkräuter der Mediterranen Küche
KrautVerwendung
AnisGebäck, Süßspeisen i.A., Fisch, Meeresfrüchte
BasilikumPizza, Pastasaucen, Salate, Tomatengerichte, Pesto
DillFisch, Kartoffeln, Salate, Saucen
Fenchelals Gemüse, Fisch, Saucen, Dressings, Marinaden
Lavendeldeftige Fleischgerichte, Marinaden, Gemüsepfannen, Süßspeisen
OreganoPizza, Meeresfrüchte, Antipasti, Fisch, Gemüsegerichte, Fleisch
RosmarinGeflügel, Lamm, Kartoffeln, Käse, Gemüsepfannen, Marinaden
SalbeiFleischgerichte, Wildfleisch, Fisch, Schinken, Saltimbocca, Gnocchi, Hülsenfrüchte
ThymianKartoffeln, Pasta, Wildfleisch, Hühnchen, Fisch, Gemüsepfannen, Marinaden, Salatdressing
WeinrauteKäsepasten (z.B. Moretum)
ZitronenmelisseSüßspeisen, Fisch, Salate

Asiatische Küche

Es ist sicherlich vermessen sämtliche Küchen Asiens unter asiatische Küche zusammenzufassen. Wir möchten dies aus Übersichtsgründen dennoch tun. Festzuhalten ist jedoch, dass die Küche Thailands beispielsweise viele europäische Einflüsse erfahren hat, während in China sich traditionell viel erhalten hat. Aber auch in China sind die Zutaten und Essvorlieben nicht einheitlich.

Gewürznelken
Gewürznelken spielen in der asiatischen Küche eine große Rolle

Einen weiteren Unterschied gibt es zwischen den Festlandbereichen und jenen Regionen, die am Meer angrenzen. Letztere haben aufgrund der Lage einen höheren Konsum von Fisch und Meeresfrüchten. Im Groben und Ganzen haben die Länder Asiens vollkommen eigene und typische Küchenkräuter. Viele haben ein eher liebliches Aroma, wie z.B. der Koriander oder der Tulsi, andere ein eher erdiges und scharfes Aroma wie z.B. Kurkuma oder Galgant. Neben Kräutern und Gewürzen werden in vielen Ländern Asiens auch Würzsaucen verwendet, die meist tierischen Ursprungs sind (z.B. Austernsauce, Fischsauce). Ein krasser Gegensatz zu vielen Küchen stellt Japan dar, die über eine nahezu vollkommen eigene Küchenkultur verfügen. Dort werden u.a. Kräuter wie Perilla leidenschaftlich gern verwendet.

Küchenkräuter der Asiatischen Küche
KrautVerwendung
GalgantMarinaden, Fleisch, Fisch, Suppen, Huhn, Reisgerichte, Reisnudeln
GewürznelkenMarinaden, Fleisch, Suppen, Eintöpfe
KorianderSuppen, Fisch, Kokosgerichte, Reisgerichte
KurkumaMarinaden, Fleisch, Suppen, Huhn, Reisgerichte
Mizunaals Gemüse, Sushi, Eintöpfe, Suppen
PerillaÖle, Marinaden, Pflaumen, Süßspeisen, Fisch, Sushi
Szechuan PfefferFleisch, Fisch, Marinaden, Salate, Reis
TatsoiGemüsegerichte, Suppen, Salate
Tulsi / Thai-BasilikumSuppen, Salate, Süßspeisen, Kokosgerichte
Vietnamesischer KorianderReisgerichte, Gemüsegerichte, Reisnudelgerichte
ZitronengrasReisgerichte, Reisnudelgerichte, Kokossuppen, Huhn, Rind

Lateinamerikanische Küche

In der lateinamerikanischen Küche spielen Gewürze zwar eine große Rolle, allerdings ist die Vielfalt der verwendeten Kräuter überschaubar. Vielmehr werden die oft aus Mais bestehenden Speisen regional mit Chili, Paprikapulver oder Tomaten gewürzt. Scharfe bzw. pfeffrige Geschmäcker zeichnen diese Küche insbesondere aus.

Eine bekannte Kräuterpflanze hat jedoch auch den Weg nach Europa gefunden. Die Zitronenverbene wird heute aufgrund ihres zitrusartigen und frischen Geschmacks gern für Süßspeisen oder Limonaden verwendet.

Küchenkräuter der Lateinamerikanischen Küche
KrautVerwendung
ChiliFleisch, Maisgerichte, Fisch, Suppen, Eintöpfe
PimentSaucen, Suppen, Fleischgerichte
ZitronenverbeneGebäck, Süßspeisen i.A., Fisch, Getränke

         

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Bewertung positiv Bewertung negativ

Sie wollen uns etwas mitteilen? Dann freuen wir uns auf Ihren Kommentar.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare vor der Veröffentlichung geprüft werden.

Weitere Kräuterartikel, die Sie interessieren könnten: