Logo Kräuterbuch

Kräuterspülung mit Katzenminze

Haarpflege mit Katzenminze

Spülungen werden in der Haarpflege als abschließender Punkt verwendet, um die vorher durch Shampoos aufgeraute Schuppenschicht der Haare wieder zu versiegeln. Spülungen bzw. Conditioner gibt es im Handel in allen erdenklichen Varianten mit unterschiedlichsten Inhaltstoffen – angepasst an die Ansprüche von Haaren. Eine Spülung, die nur mit einem Kraut auskommt und dennoch pflegend wirkt, ist die Katzenminzespülung.

Katzenminze für die Haare

Katzenminze (Nepeta cataria) ist eigentlich ein Kraut, das bekannt dafür ist, anregend auf Katzen zu wirken. Dafür verantwortlich sind die ätherischen Öle der Katzenminze. In puncto Haare sind es ferner Gerb- und Bitterstoffe, die eine Spülung mit Katzenminze zur alternative herkömmlicher Spülungen machen.

Für eine Katzenminze-Rinse (engl. to rinse = ausspülen) benötigt man nur Katzenminze und Wasser. Katzenminze gibt es günstig in Tierhandlungen zu kaufen, teilweise unter dem Namen catnip, aber auch Blumenläden sowie Garten- und Baumärkte bieten mitunter Katzenminze an. Am besten geeignet ist jedoch die getrocknete Version. Da Katzenminze sehr schnell wächst, kann man sich auch sehr leicht einen Vorrat anlegen, indem man Sträußchen von Katzenminze trocknet.



Außerdem werden für die Katzenminze-Spülung Teefilter aus Vlies oder ein Teesieb/Tee-Ei, alternativ ein normales Sieb und ein Gefäß für die Flüssigkeit benötigt. Für eine Anwendung braucht man einen Teelöffel Katzenminze, der mit ca. 250 ml heißem, aber nicht mehr siedendem Wasser aufgeschüttet wird. Der „Tee“ wird etwa eine halbe Stunde ziehen gelassen. In dieser Zeit hat sich der Katzenminze-Tee so weit abgekühlt, dass es nicht zu Verbrennungen der Kopfhaut kommen kann. Nun werden die Haare wie gewohnt gewaschen, und als letzten Schritt die Haare mit dem Aufguß überkippt. Bestenfalls wird das Katzenminze-Wasser mit einer Schüssel aufgefangen und der Schritt einige Minuten lang wiederholt. Einfacher ist es, die Haarenden ca. fünf Minuten in der Katzenminze-Rinse baden zu lassen, oder den gesamten Kopf samt Haaren ausreichend mit der Flüssigkeit zu benetzen, und sodann eine Duschhaube oder Badekappe aufzusetzen, um zu verhindern, dass die Spülung tropft. Abhängig vom Zustand der Haare, beträgt die Einwirkzeit 5 bis 30 min – so bspw. bei sehr trockenen, strapazierten Haaren.

Zum Abschluss wird das Haar noch kurz mit klarem Wasser ausgepült.

Glänzende Haare mit Katzenminze

Nach dem Trocknen offenbart sich dann der Effekt der Katzenminze-Spülung. Die Haare sind seidig-weich, lassen sich mühelos durchkämmen und glänzen. Bei mehrmaliger Anwendung intensiviert sich das Ergebnis, vor allem für sich verhakende Spitzen ist die Katzenminze-Spülung ein Segen, und auch Spliss wird vorgebeugt, wenn auch nicht repariert. All diese Eigenschaften machen die Spülung mit Katzenminze zu einer echten Alternative zu konventionellen Haarprodukten, die Alkohol, Silikon oder andere Fillmbildner enthalten.

Haarpflege mit Katzenminze

Spülungen werden in der Haarpflege als abschließender Punkt verwendet, um die vorher durch Shampoos aufgeraute Schuppenschicht der Haare wieder zu versiegeln. Spülungen bzw. Conditioner gibt es im Handel in allen erdenklichen Varianten mit unterschiedlichsten Inhaltstoffen – angepasst an die Ansprüche von Haaren. Eine Spülung, die nur mit einem Kraut auskommt und dennoch pflegend wirkt, ist die Katzenminzespülung.

Katzenminze für die Haare

Katzenminze (Nepeta cataria) ist eigentlich ein Kraut, das bekannt dafür ist, anregend auf Katzen zu wirken. Dafür verantwortlich sind die ätherischen Öle der Katzenminze. In puncto Haare sind es ferner Gerb- und Bitterstoffe, die eine Spülung mit Katzenminze zur alternative herkömmlicher Spülungen machen.

Für eine Katzenminze-Rinse (engl. to rinse = ausspülen) benötigt man nur Katzenminze und Wasser. Katzenminze gibt es günstig in Tierhandlungen zu kaufen, teilweise unter dem Namen catnip, aber auch Blumenläden sowie Garten- und Baumärkte bieten mitunter Katzenminze an. Am besten geeignet ist jedoch die getrocknete Version. Da Katzenminze sehr schnell wächst, kann man sich auch sehr leicht einen Vorrat anlegen, indem man Sträußchen von Katzenminze trocknet.



Außerdem werden für die Katzenminze-Spülung Teefilter aus Vlies oder ein Teesieb/Tee-Ei, alternativ ein normales Sieb und ein Gefäß für die Flüssigkeit benötigt. Für eine Anwendung braucht man einen Teelöffel Katzenminze, der mit ca. 250 ml heißem, aber nicht mehr siedendem Wasser aufgeschüttet wird. Der „Tee“ wird etwa eine halbe Stunde ziehen gelassen. In dieser Zeit hat sich der Katzenminze-Tee so weit abgekühlt, dass es nicht zu Verbrennungen der Kopfhaut kommen kann. Nun werden die Haare wie gewohnt gewaschen, und als letzten Schritt die Haare mit dem Aufguß überkippt. Bestenfalls wird das Katzenminze-Wasser mit einer Schüssel aufgefangen und der Schritt einige Minuten lang wiederholt. Einfacher ist es, die Haarenden ca. fünf Minuten in der Katzenminze-Rinse baden zu lassen, oder den gesamten Kopf samt Haaren ausreichend mit der Flüssigkeit zu benetzen, und sodann eine Duschhaube oder Badekappe aufzusetzen, um zu verhindern, dass die Spülung tropft. Abhängig vom Zustand der Haare, beträgt die Einwirkzeit 5 bis 30 min – so bspw. bei sehr trockenen, strapazierten Haaren.

Zum Abschluss wird das Haar noch kurz mit klarem Wasser ausgepült.

Glänzende Haare mit Katzenminze

Nach dem Trocknen offenbart sich dann der Effekt der Katzenminze-Spülung. Die Haare sind seidig-weich, lassen sich mühelos durchkämmen und glänzen. Bei mehrmaliger Anwendung intensiviert sich das Ergebnis, vor allem für sich verhakende Spitzen ist die Katzenminze-Spülung ein Segen, und auch Spliss wird vorgebeugt, wenn auch nicht repariert. All diese Eigenschaften machen die Spülung mit Katzenminze zu einer echten Alternative zu konventionellen Haarprodukten, die Alkohol, Silikon oder andere Fillmbildner enthalten.


Sie wollen uns etwas mitteilen? Dann freuen wir uns auf Ihren Kommentar.

Weitere Kräuterartikel, die Sie interessieren könnten: