Logo Kräuterbuch

Sie haben eine Frage zum Anbau oder zur richtigen Verwendung bestimmter Kräuter? Dann freuen wir uns auf Ihre Frage.


Expertenbereiche

Schwarze Blätter beim Basilikum - Was sind die Gründe?

  • Frage vom: 20.07.2020 19:32 Uhr
  • gestellt von LILO
  • Kategorie: Kräutergarten

Ich habe vor ca. 4 Wochen einen Basilikum Topf gekauft. Die ganze Zeit sah er gut aus. Nun bekommt er schwarze Blätter und die hängen so hässlich herunter. Was kann das sein?


Hallo Lilo

Schwarze Flecken oder Blätter am Basilikum können mehrere Ursachen haben. Oftmals liegt kein Schädlings- oder Pilzbefall sondern schlicht ein Pflegefehler vor. Typische Gründe für schwarze Blätter sind:

  • Basilikum wird zu oft gegossen: Ist die Erde zu Nass besteht Gefahr für Staunässe, die wiederum führt zum schleichenden Verfaulen der Wurzeln und schließlich zum Absterben der Pflanze.
  • Basilikum hat zu wenig Licht: Bekommt das Kraut zu wenig Licht, bildet die Pflanze durch Photosynthese zu wenig Zucker und hungert nach und nach aus. Schwarze Blätter sind hier zwar selten, aber auch möglich, wenn zeitgleich andere Probleme bestehen
  • Basilikum hat zu viel Licht (Vollsonne): Bekommt das Kraut zu viel Licht und steht in der Vollsonne, verbrennen die Blätter nach und nach. Das kann sich oft durch schwarze Ränder und braunen Stellen bemerkbar machen. Hier sollte geprüft werden, ob die Pflanze zwar warm steht, aber nicht der direkten Sonne ausgesetzt ist
  • Minderwertiger Basilikum: Hochgezüchteter Basilikum, der viele Transportwege hinter sich hat und nicht vorab entsprechend gepflegt wurde ist ein häufiger Grund für schwarze Blätter

Basilikumtöpfe aus dem Discounter sind leider nicht immer nachhaltig produziert und können mitunter sehr krankheitsanfällig werden. Eine Belastung sind u.a. die Transportwege, die damit verbundenen großen Temperatursprünge aber auch wechselnde Lichteinstrahlung. Es kann auch vorkommen, dass die Töpfe zu nass stehen. Auch die Erde ist oftmals nicht geeignet.

Oft ist es ein Wechselspiel mehrere Faktoren, die die Blätter schwarz werden lassen.

Es ist oftmals praktisch, diese Basilikumpflanzen in einen anderen Topf mit hochwertiger Erde zu verpflanzen. Wenn etwas Blähton vorhanden ist, kann dieser mit eingearbeitet werden. Am besten in der Tiefe, wo die Wurzeln noch hingelangen. So können Wasser und Nährstoffe besser abfließen.

Ein paar Tipps und Hinweise zum Thema findest Du in unserem Artikel Basilikum im Topf kultivieren

.

Wir freuen uns, wenn wir ein paar Anregungen und Gründe geben konnten.

Liebe Grüße [SW]

Zur Übersicht