Logo Kräuterbuch

Sie haben eine Frage zum Anbau oder zur richtigen Verwendung bestimmter Kräuter? Dann freuen wir uns auf Ihre Frage.


Expertenbereiche

Heilpflanzen mit blutverdünnender Wirkung

  • Frage vom: 28.01.2019 11:33
  • gestellt von Vera
  • Kategorie: Heilpflanzen

hallo, wegen atemwegsbeschwerden und dickes blut, FRAGE: gibt es eine pflanze die etwas dass blut verdüennt, für eine antwort im voraus danke,


Hallo Vera,
vielen lieben Dank für die Frage.

diese Fragen sind leider nicht ganz ohne Hintergrundwissen zu beantworten. Ich möchte dennoch einen Versuch wagen.

Wenn wir von Blutverdünnern sprechen, meinen wir im Prinzip Medikamente, die die Blutgerinnung hemmen. Je mehr die Blutgerinnung gehemmt wird, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit z. B. eine Thrombose zu entwickeln, die u.a. so verheerende Krankheiten wie eine Embolie oder Thrombozytopenie. Auf der Gegenseite muss aber auch gesehen werden, dass eine zu hohe Dosis an Blutgerinnungshemmern (Blutverdünnern) ernsthafte Folgen bei inneren und äußeren Verletzungen haben kann. Eine eigenmächtige Therapie sollte in diesem Bereich daher möglichst unterbleiben.

Grundsätzlich gibt es auch kaum Heilpflanzen, die einen merklichen Einfluss auf die Hemmung Blutgerinnung haben. Im umgekehrten Fall, also Heilpflanzen, die die Blutgerinnung fördern, sieht es schon anders aus. Einen leichten Einfluss haben Pflanzen wie Weide und Mädesüß. Die enthaltenen Salicylate werden in der Leber zu Salicylsäure verstoffwechselt, die in ihrer Wirkung unter anderem Schmerzen lindern und die Blutgerinnung auch hemmen können. Der Effekt ist ähnlich wie bei Einnahme von ASS (Acetylsalicylsäure), aber deutlich gehemmt. Einen ähnlichen leichten Einfluss hat der regelmäßige Verzehr von Knoblauch. Vernünftig dosiert, kann auch hiermit ein leichter Effekt erzielt werden.

Ich würde mich freuen, wenn ich Ihnen hier etwas weiterhelfen konnte.

Viel Glück und Erfolg bei der Therapie Ihrer Beschwerden. Bitte versprechen Sie mir, dass Sie ein solch hochkomplexes Thema nicht im Alleingang versuchen zu bewältigen. In dem Zusammenhang ist die Zusammenarbeit mit einem guten Arzt sicherlich hilfreich.

Viele Grüße!

Zur Übersicht