Logo Kräuterbuch

Sie haben eine Frage zum Anbau oder zur richtigen Verwendung bestimmter Kräuter? Dann freuen wir uns auf Ihre Frage.


Expertenbereiche

Hortensienblau, Aluminium und der Verzehr von Pfefferminze

  • Frage vom: 12.07.2019 10:25
  • gestellt von Wiener
  • Kategorie: Kräutergarten

Hallo,
kann man Minze ernten, die bei einer
Hortensie steht und dies mit Hortensienblau
begossen wurde.
mfg


Schönen guten Tag!

Danke für diese sehr interessante Frage, auf die wir nur eine annähernde Antwort geben können.

Grundsätzlich würden wir vom Verzehr dieser Pflanzen abraten, auch wenn beim Verzehr kleinerer Mengen in der Regel keine Auswirkungen zu erwarten sind, aber eben auch nicht auszuschließen sind. Hintergrund ist, dass bei Hortensienblau Alaun, ein Aluminiumsulfat, verwendet wird. Die Wurzeln der Minze sind dann, abhängig vom pH-Wert des Bodens, in der Lage, Aluminium aufzunehmen und in sämtliche oberirdische Pflanzenbestandteile einzulagern.

Nach aktueller Studienlage sind viele Minzen in der Lage Metalle sowie allen voran Schwermetalle aufnehmen und in die Zelle zu speichern. Beim Verzehr von Blättern gelangen Aluminiumbestandteile in den Magen- und Darmtrakt. Inwiefern diese bioverfügbar sind, also tatsächlich eine Reaktion mit anderen Organen bewerkstelligen können, lässt sich nicht mit voller Gewissheit sagen. Man nimmt allerdings an, dass Aluminium in Organen wie der Leber sowie im Fettgewebe gespeichert werden können und vor allem langfristig unerwünschte bzw. gesundheitsschädigende Auswirkungen ausüben können.

Ich hoffe, wir konnten Ihnen dieses komplexe Thema verständlich nahe bringen.

Ihnen einen schönen Tag und viele Grüße,

Ihr Team von kraeuter-buch.de [SW]

Zur Übersicht