Logo Kräuterbuch

Ellagitannin

Ellagitannin, auch Ellagtannin, ist häufig Bestandteil von Rosengewächsen (Rosaceae) und damit in Kräutern wie Frauenmantel, Mädesüß oder Odermennig enthalten. Weiterhin enthalten Himbeeren, Erdbeeren Walnüsse und Granatapfel höhere Anteile an Ellagtannin.

Chemisch handelt es sich um ein Polyphenol, welches zudem Bestandteile der so genannten Gallussäure in ihrer Struktur aufweisen. Ellagitannine werden zu den Gerbstoffen gezählt und sind damit sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe. Sie haben antioxidative Eigenschaften. Mehrere Studien haben eine krebsvorbeugende Wirkung nachweisen können.